praxis 3

GESUNDHEITSVORSORGE

(08.10.2012) Auf dem gerade zu Ende gegangenen Kongress der Deutschen Urologen in Leipzig wurden wichtige Punkte zu einer besseren Erhaltung der Gesund-heit diskutiert. Von Präsident Prof. Müller als Leiter wurde festgehalten, dass 66% der Männer und 51% der Frauen übergewichtig und 21%

beider Geschlechter adipös (BMI über 30) sind. Besonders risikoreich ist ein Bauchumfang bei Männern von über 94cm und Frauen von über 80cm, da nicht nur vermehrt Herz-Kreislauferkrankungen, Zucker, hoher Blut-druck und Fettstoffwechselstörungen auftreten sondern zahlreiche Krebserkrankungen an Nieren, Blase und Prostata resultieren. Leider sterben Männer immer noch 5–6 Jahre vor den Frauen, obwohl sich die Demographie ändert.

Durch Vermeidung von schlechter Ernährung (Fleisch), Reduzierung von Übergewicht und Umweltgiften (Rauchen) lassen sich Schädigungen frühzeitig verhindern. Durch das Fehlen von Ansprechpartnern für junge Männer werden angeborene oder erworbene Störungen (Hodenhochstand, Hodentumor) zu spät oder gar nicht erkannt, so dass nach Jahren irrever-sible Probleme (Zeugungsfähigkeit, Hormon- und Potenzstörungen) nachgewiesen werden können. Durch rechtzeitige Vorsorge lassen sich auch Harnsteinleiden, Harninkontinenz und Vergrößerung der Prostata frühzeitig erkennen bzw. verhindern.

Das macht nicht jedem Spaß, denn man spürt nicht sofort eine Wirkung oder einen konkreten Nutzen. Wer denkt jetzt schon an mögliche Er-krankungen in 20 oder 30 Jahren, deren Grundlage aber jetzt gelegt wird. Achten Sie auf Ihre Gesundheit, betreiben Sie Vorsorge, ernähren Sie sich richtig, bewegen Sie sich und vermeiden Sie möglichst Rauchen und sonstige Schädigungen und Risiken.

Passen Sie auf sich auf!

PRAXISSPRECHSTUNDEN
Mo.-Fr. 8.00-12.00 Uhr
Mo., Di., Do. 16.00-18.00 Uhr 
Weitere Sprechstunden nach Vereinbarung  

  

KONTAKT
Praxis: Herzogstraße 2
42103 Wuppertal 
Telefon: (02 02) 26 04 60 80
E-Mail: info@urologe-wuppertal.de

  

INFORMATIONEN FÜR GESETZLICH VERSICHERTE PATIENTEN
- BITTE KLICKEN -